Tagung über Zwangsarbeit


Unsere Landesarbeitsgemeinschaft veranstaltet am Samstag, dem 16. April 2016, ganztägig in der Gedenkstätte KZ Osthofen eine Tagung über Zwangsarbeit. Ihr Ziel ist es, dieses Thema in der regionalen und lokalen Gedenkarbeit in Rheinland-Palz weiter publik zu machen und zu eigenen Recherchen und Arbeiten vor Ort anzuregen. Hierzu informiert der Vorsitzende Dieter Burgard in dem nachfolgenden Schreiben schon vorab:


Liebe LAG-Mitglieder, liebe in der Erinnerungsarbeit Engagierte,

die LAG wird am Samstag, 16.April 2016 von 10.15h bis 16h in der KZ-Gedenkstätte Osthofen eine Fachtagung zur Zwangsarbeit in der NS-Zeit durchführen (ursprünglich sollte diese bereits im Vorjahr stattfinden).
Heute gebe ich Ihnen diesen Termin vorab bekannt.
Neben wenigen Referenten sollten Mitglieder, die von einer konkreten Arbeit und Vorgehensweise zu einem Zwangsarbeiterlager berichten können, zu Wort kommen.

Ziel dieser LAG Tagung ist es, die Mitgliedsorganisationen für dieses Thema zu sensibilisieren, zu motivieren und zu mobilisieren eigene Recherchen vor Ort anzugehen bzw. ihre Erfahrungen auszutauschen. Gemeinsam zeigen wir auf, wo Zwangsarbeiter im heutigen Rheinland-Pfalz z.B. in STALAG's eingesetzt waren und was bis heute herausgefunden wurde. Dieses Themenfeld ist noch vor Ort oft unerforscht.

Interessant ist sicher für alle die Vorgehensweise, der Überblick spezieller Zwangsarbeitseinsätze z.B. Krankenhäuser, welche Quellen erschlossen wurden und was als Ergebnis daraus entstanden ist. Gerade auch die „vergessenen“ Lager und besondere Gruppen von Zwangsarbeitern sollten Beachtung finden.

Der zeitliche Rahmen wäre von 10.15h – ca. 16h mit einer Mittagspause.

Geben Sie uns bitte rechtzeitig Rückmeldung, ob Sie aus ihrer Arbeit zur Zwangsarbeit vor Ort berichten können.
Die Landeszentrale für politische Bildung ( Herr Bader/Frau Arenz-Morch) werden zu Beginn einen Überblick zur Zwangsarbeit / Lagern auf dem Gebiet des heutigen Rheinland- Pfalz in der NS-Zeit geben.

Eine Einladung zu dieser Tagung erfolgt noch rechtzeitig.

Auf ein Wiedersehen freut sich
im Namen des Sprecherrates
Ihr
Dieter Burgard
Vorsitzender des Sprecherrates der LAG
dienstllich:
Kaiserstr. 32
55116 Mainz
Tel.: 06131/28999-13

 

 


Zum Seitenanfang