Initiative zur Erinnerung an die Jüdischen Welteroder
z.Hd. Herrn Theo Leitz
Siegfriedstraße 18
65189 Wiesbaden.
 
Email:
Web: http://www.welteroder-juden.de
Tel.:
Fax:
 

 

Initiative zur Erinnerung an die Jüdischen Welteroder

Wir sind eine Initiative, die daran erinnern will, dass in dem Dorf Welterod ca. 5% seiner BürgerInnen jüdischen Glaubens waren, bevor die National-sozialisten sie verfolgten, verschleppten und 7 von ihnen umbrachten.
Unser Wunsch ist es, an die Ermordeten mit einer Gedenkstätte zu erinnern. Sie sollen bei ihrem Namen genannt werden. Wir wollen sie vor dem Vergessen bewahren.
Vorbild und zugleich Ermutigung für unser Tun sind die in mehr als 200 rheinland-pfälzischen Gemeinden bereits bestehenden Gedenkstätten.

Unser Versuch, auch in der Gemeinde Welterod eine Stätte des Gedenkens in Form einer Stele oder einer Tafel zu schaffen, ist leider gescheitert.

Seit März 2013 besteht die Möglichkeit des Erinnerns und Gedenkens mit Hilfe des Internets:

http://www.welteroder-juden.de

(Anm.:Welterod liegt im Taunus, VG Nastätten, Rhein-Lahn-Kreis, hart an der Grenze zu Hessen, fast eine Enklave. Während der Rheinland-Besetzung gehörte der Ort zum „Flaschenhals“, einer schmalen Zone zwischen Rhein und Taunus, durch die man abhauen und schmuggeln konnte, zum Beispiel verbotene Schriften.)

 

 


Zum Seitenanfang