PROGRAMM DER JÜDISCHEN WOCHEN            
HERBST/WINTER 2017

Zeitzeugengespräch: Karl Adolf Schneider, Sohn von Paul Schneider
15.10.2017   17:00 Uhr   Gemeindezentrum der Freien Evangelischen Gemeinde  Kirchberg, Simmerner Str. 46

Gertrud Kollmar: Leben und Werk eine deutschen Jüdin (1894-1943) in Holzschnitten von  Ingrid Dubicki-Bauer (Büchenbeuren)
20.10.2017   19:00 Uhr   Synagoge Laufersweiler

„Israel…ist zur Abmeldung gelangt“
Die Ausplünderung der Juden im Dritten Reich und der Versuch einer Wiedergutmachung nach 1945, dargestellt an Beispielen aus Kirchberg und Laufersweiler.    
29.10.2017 17:00 Uhr Vortrag Christof Pies, Ratskeller Kirchberg

„Einmal Exil und zurück“.  Lesung mit dem Schauspieler, Regisseur und Autor Harry
Raymon.
Harry Raymon wurde 1926 in Kirchberg als Harry Heymann geboren.
 5.11.2017   Aula Kooperative Gesamtschule   16:00 Uhr

Gedenkfeier anlässlich der Stolpersteinverlegung Kirchberg                          
6.11.2017    19:00 Uhr  Evangelische  Friedenskirche Kirchberg

Stolpersteinverlegung Kirchberg
7.11.2017   9:00 Uhr    Beginn: Café Mosaik,  Kirchberg
Stadt Kirchberg: Empfang in der Aula der Kooperativen Gesamtschule (KGS)

Gedenkfeier zur Reichspogromnacht
10.11.2017   19:00 Uhr Kastellaun, Eifelstraße

„Die Grenzen der Toleranz“
Vortrag des Philosophen und Schriftstellers  Dr. Schmidt-Salomon
12.11.2017  17:00 Uhr   Synagoge Laufersweiler

Aeham Ahmad
Konzert mit dem Pianisten Aeham Ahmad aus Damaskus
und Misch-Masch – einer Band, bestehend aus Flüchtlingen und Einheimischen
18.11.2017  20:00 Uhr Aula IGS Kastellaun

Krankenmorde im Dritten Reich
Mit regionalen Beispielen
Vortrag von Renate Rosenau, Alzey
19.11.2017   17:00 Uhr Ratskeller Kirchberg

Filme im Rahmen der jüdischen Wochen im Pro-Winzkino Simmern:
„Einsteins Nichten“ (29.10.) und „Ein Sack voll Murmeln“ (2.11, 6.11, 8.11, 15.11.)

 

 


 

Zum Seitenanfang