Ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung

Stiftung Scheuern lädt zu Lichterandacht ein – Anlass ist der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Leider so wichtig wie schon lange nicht mehr – und das nicht nur, weil sich der Anlass, die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, in Kürze zum 75. Mal jährt: Am Montag, 27. Januar, erinnert der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus bundesweit an die Entrechteten, Gequälten und Ermordeten der Nazi-Herrschaft. Dazu zählten auch rund 1500 Menschen mit Behinderung, die von den damaligen Heimen Scheuern in die Tötungsanstalten Hadamar und Pirna-Sonnenschein gebracht und dort ermordet wurden. Für die Stiftung Scheuern ist dies Grund genug, um für den 27. Januar zu einer besonderen Veranstaltung einzuladen.

Um 16.30 Uhr beginnt am Mahnmal auf dem Stiftungsgelände in Nassau eine Lichterandacht, die den Blick nicht nur zurück in die Vergangenheit wirft, sondern unter dem Arbeitstitel „Überwindung von Vorurteilen, die den Boden für Hass und Ausgrenzung bereiten“ auch einen hochaktuellen Beitrag leisten möchte. Zentrales Element dieser Andacht ist das Anstecken und Niederstellen von LED-Lichtern zum Gedenken an die 1500 Menschen aus der „Zwischenanstalt“ Scheuern, die der menschenverachtenden Ideologie der Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Markus Fehlhaber, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde der Stiftung Scheuern, wird mit einem Redebeitrag zum Nachdenken anregen. Außerdem ist geplant, einige Lieder zu singen.

Die Andacht findet im Rahmen einer Aktion aller Gedenkstätten in Deutschland statt. Die Gedenkstätten werden bis 19 Uhr beleuchtet sein, soziale Medien berichten in Echtzeit über alle Veranstaltungen.

Die Stiftung Scheuern lädt alle Bürger aus Nassau und darüber hinaus dazu ein, sich zu beteiligen und am Montag, 27. Januar, um 16.30 Uhr ans Mahnmal der Stiftung Scheuern, Am Burgberg 16 in Nassau, zu kommen. Wichtige Info für alle, die zu der angegebenen Uhrzeit verhindert sind: Wer mitmachen und ein Zeichen setzen möchte, kann dies auch schon vor 16.30 Uhr tun. Die LED-Lichter stehen am Mahnmal bereit.

Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.stiftung-scheuern.de

Zum Seitenanfang