Ebersheim

Stadt Mainz
ADRESSE: im Ort
BELEGUNGSZEIT: um 1880 - 1923
GRABSTEINE: 36
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Mainz-Ebersheim 1994
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#MainzEbersheim1994 .
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 55.

Eckelsheim

Gemeinde Eckelsheim, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: genaue Lage nicht bekannt
BELEGUNGSZEIT: 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 58.

Edenkoben

Stadt Edenkoben, Kreis Südliche Weinstraße
ADRESSE: im nordöstlichen Teil des christlichen Friedhofs
BELEGUNGSZEIT: 1861 - 1939; nach 1945.
GRABSTEINE:
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Schmidt 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmidt1989 , S. 114-115.
- Geschichte in Schmidt 1990
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmidt1990 , S. 84 - 88, 171.
- Geschichte in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 2.
- Geschichte in Kukatzki 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1995 , S. 9-10.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 58 - 59.
- Geschichte in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 , S. 119.
BEMERKUNGEN: Vor der Anlage ihres eigenen Friedhof begruben die Juden in Edenkoben ihre Toten in Essingen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-af.htm#EssingenAF (Alter Friedhof).

Elzerath

Gemeinde Morbach, Kreis Bernkastel-Wittlich
ADRESSE: im Wald
BELEGUNGSZEIT:
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 55.

Enkirch (Alter Friedhof)

Gemeinde Enkirch, Kreis Bernkastel-Wittlich
ADRESSE: im Wald
BELEGUNGSZEIT: nach 1830 - Ende 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Mosel 2002
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Mosel2002 , S. 75.
BEMERKUNGEN: Laut Peters ist das Friedhofsgelände heute nicht mehr als solches zu erkennen. Am alten Weg nach Trabach gab es vor 1830 noch einen Vorgänger des alten Begräbnisplatzes.

Enkirch (Neuer Friedhof)

Gemeinde Enkirch, Kreis Bernkastel-Wittlich
ADRESSE: im christlichen Friedhof, Starkenburger Weg, eigener Eingang über eine kleine Treppe
BELEGUNGSZEIT: 1885 - 1. Drittel 20. Jahrhundert.
GRABSTEINE: 27
DOKUMENTATION:
- 1991 -93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
- 1995 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (9 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 146.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Mosel 2002
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Mosel2002 , S. 75.

Eppelsheim

Gemeinde Eppelsheim, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: Kreisstraße 28, Im Schloss
BELEGUNGSZEIT: 1833 - 1. Drittel 20. Jahrhundert
GRABSTEINE:
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Synagogen 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Synagogen2005 , S. 146.

Erbesbüdesheim (Alter Friedhof)

Gemeinde Erbes-Büdesheim, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: "Blaue Schloß"; Flur 1, Nr. 24 alt ; Nr. 106 neu
BELEGUNGSZEIT: 18. Jahrhundert - ca. 1843
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd.1, S. 165.
- Geschichte in Erbesbüdesheim 2001
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Erbesbüdesheim2001 , S. 871-872.
- Geschichte in Synagogen 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Synagogen2005 , S. 146.
BEMERKUNGEN: Laut Synagogen 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Synagogen2005
fand die letzte Beerdigung auf dem erstmals 1729 erwähnten Friedhof 1843 statt., der Friedhof Erbesbüdesheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-af.htm#ErbesbüdesheimNF
(Neuer Friedhof) wurde seit 1838 belegt.

Erbesbüdesheim (Neuer Friedhof)

Gemeinde Erbes-Büdesheim, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: Am Mühlenpfad
BELEGUNGSZEIT: 1838 - 1934
GRABSTEINE: ca. 20
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd.1, S. 165.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Erbesbüdesheim 2001
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Erbesbüdesheim2001 , S. 871-872.
- Geschichte in Synagogen 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Synagogen2005 , S. 146.
BEMERKUNGEN:. Laut Synagogen 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Synagogen2005
wurde der seit 1838 belegte Friedhof 1933 geschändet.

Erpel

Gemeinde Erpel, Kreis Neuwied
ADRESSE: Erpeler-Ley-Straße, Flur 10, Flurstück 195
BELEGUNGSZEIT: 1880 - 1917
GRABSTEINE: 2
DOKUMENTATION:
- 1994 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (4 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 79.
BEMERKUNGEN: Laut Peters fanden hier sieben Begräbnisse statt.

Essenheim

Gemeinde Essenheim, Kreis Mainz-Bingen
ADRESSE: Wackernheimer Straße
BELEGUNGSZEIT: 1877 - 1934; während der NS-Zeit zerstört; 1954 instandgesetzt.
GRABSTEINE: ca. 10
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd.1, S. 172.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
BEMERKUNGEN: Vor Anlegung des Friedhofs nutzte die Gemeinde den Friedhof in Jugenheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Jugenheim .

Essingen (Alter Friedhof)

Gemeinde Essingen, Kreis Südliche Weinstraße
ADRESSE: östlich des Dorfes, parallel zum Hainbach , unweit der Bundesstraße 272 in Richtung Landau
BELEGUNGSZEIT: 1647 - 1879; älteste Grabstein von 1647; im 18.°Jahrhundert mehrfach erweitert; 1928 geschändet.
GRABSTEINE: ca. 1700
DOKUMENTATION:
- 1990 - 1993 durch die Arbeitsgruppe Jiddistik der Universität Bonn (siehe: Döhrer 1994
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Döhrer1994 )
- 1993 - 96 durch Bernhard Kukatzki
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#KUKATZKI
(Übersetzung ausgesuchter Steine)
- 1995 durch Bernhard Kukatzki
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#KUKATZKI
(Belegungsliste der Bestatteten von Kirrweiler, Maikammer und Diedesfeld)
- 1992 - 97 durch Hüttenmeister
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HÜTTENMEISTER (Grunddokumentation mit Transkription der Inschriften, teilweise übersetzt.)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1967
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1967 , S. 95 - 96
(Fotos im Anhang)
- Geschichte in Husenbeth 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Husenbeth1989 , S. 32 - 35.
- Geschichte in Schmidt 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmidt1989 , S. 112-114.
- Geschichte in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 2.
- Geschichte, Übersetzung ausgesuchter Steine in Kukatzki 1993a
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1993a
- Geschichte, Inschrift und Übersetzung ausgesuchter Steine in Kukatzki 1994
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1994 , S. 33 - 41.
- Belegungsliste (nur der Bestatteten von Kirrweiler, Maikammer und Diedesfeld) in Kukatzki 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1995 , S. 8.
- Geschichte in Rheinland-Pfalz 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinlandPfalz1995 , S. 35.
- Geschichte, Fotos, Belegungsliste in Kukatzki 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1996 , S. 63 - 68.
- Geschichte, Fotos, Lageplan in Hüttenmeister 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Hüttenmeister1996 , S. 155 - 161.
- Grunddokumentation in Essingen 1997
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Essingen1997 .
- Geschichte in Benner 1997
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Benner1997 , S. 72 -75.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte in Cuno 1999
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Cuno1999 , S. 99 - 109.
- Geschichte, Fotos in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 , S. 120 -125.
BEMERKUNGEN: Der bedeutende Verbandsfriedhof wurde auch von den Juden in den teils beträchtlich entfernten Nachbargemeinden genutzt wie
Bellheim, Böchingen, Edenkoben
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-af.htm#Edenkoben ,
Freisbach, Germersheim, Kirrweile
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Kirrweiler
Kuhardt, Lingenfeld, Niederlustadt, Niederhochstadt
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Niederhochstadt
Oberlustadt
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Oberlustadt
Rülzheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Rülzheim
Schwegenheim, Sondernheim, Weingarten, Westheim.

Essingen (Neuer Friedhof)

Gemeinde Essingen, Kreis Südliche Weinstraße
ADRESSE: Gartenstraße
BELEGUNGSZEIT: 1870 - 1939
GRABSTEINE: ???
DOKUMENTATION:
-1992-97 durch Gil Frowald Hüttenmeister
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HÜTTENMEISTER
(Grunddokumentation)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1967
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1967 , S. 95 - 96,
(Fotos im Anhang)
- Geschichte in Husenbeth 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Husenbeth1989 , S. 32 - 35.
- Geschichte in Schmidt 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmidt1989 , S. 112-114.
- Geschichte in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 2.
- Geschichte in Rheinland-Pfalz 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinlandPfalz1995 , S. 35.
- Geschichte, Fotos, Belegungsliste in Kukatzki 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1996a , S. 63 - 68.
- Geschichte in Benner 1997
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Benner1997 , S. 75.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
BEMERKUNGEN: Der Friedhof wurde auch von den Juden in
Böchingen, Edenkoben, Edesheim, Kirrweiler
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Kirrweiler
Niederhochstadt
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Niederhochstadt
und Venningen genutzt. Bei Hermann Arnold findet sich eine Planskizze bezüglich des Verlaufs der Belegung, Arnold 1991 http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 .

Fachbach

Gemeinde Fachbach, Rhein-Lahn-Kreis
ADRESSE: in einem Waldstück im Westteil des Fachbachtales
BELEGUNGSZEIT: Anfang 19. Jahrhundert - 1933
GRABSTEINE: 26
DOKUMENTATION:
- 2004 durch Heyeckhaus
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HEYECKHAUS
(79 Fotos von 24 Steinen)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd.2, S. 147.
- Geschichte in Rhein-Lahn 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinLahn1988 , o.S.
- Geschichte in Rotard 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rotard1993 , S. 35.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 53, 59.
- Geschichte, Fotos in Gölzenleuchter 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Gölzenleuchter1998 , S. 76.
- Geschichte, Lageplan, Fotos auf der CD Heyeckhaus 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Heyeckhaus2004 .
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 79.
BEMERKUNGEN: Der Friedhof wurde auch von den Juden in Nievern genutzt.

Zum Seitenanfang