Oberemmel

Stadt Konz, Kreis Trier-Saarburg

ADRESSE: an der Strasse nach Steinbachweier
BELEGUNGSZEIT: ca. Ende 19. -Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: 13
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
- 2000 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (3Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 234.
- Geschichte in Körtels 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Koertels1996 , S. 15 - 18.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 54, 60.
BEMERKUNGEN: Während der NS - Zeit wurden Grabsteine entfernt, das Friedhofsgelände als Garten genutzt. Die nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgestellten Steine befinden sich nicht an ihrem ursprünglichen Standort.

Oberhausen

Gemeinde Wallhalben, Kreis Pirmasens
ADRESSE: oberhalb der Dorfgärten, Teil des christlichen Ortsfriedhof
BELEGUNGSZEIT: Ende 19. Jahrhundert

GRABSTEINE:

DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
BEMERKUNGEN: Vor Anlegung ihres eigenen Friedhofs wurde jener in Herschberg
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Herschberg genutzt.

Oberheimbach

Gemeinde Oberheimbach, Kreis Mainz-Bingen
ADRESSE: Am Judensand
BELEGUNGSZEIT:
GRABSTEINE:

DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.

Oberlahnstein (Alter Friedhof)

Stadt Lahnstein, Rhein-Lahn-Kreis
ADRESSE: "obig der Kehr am Mühlweg", " in der Judendell"

BELEGUNGSZEIT: vermutlich 1732 - Ende 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 153.
- Geschichte in Rhein-Lahn 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinLahn1988 , o.S.
- Geschichte in Rotard 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rotard1993 , S. 38.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 54, 60.
- Geschichte, Fotos in Gölzenleuchter 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Goelzenleuchter1998 , S. 94.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 93.

Oberlahnstein (Neuer Friedhof)

Stadt Lahnstein, Rhein-Lahn-Kreis
ADRESSE: Ahlerweg, unter der Straßenbrücke auf der rechten Seite.
BELEGUNGSZEIT: 1887 - 1939; 1967, 1970.
GRABSTEINE: 40
DOKUMENTATION:
- 2004 durch Heyeckhaus <http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HEYECKHAUS> (70 Fotos von 39 Steinen)

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 153.
- Geschichte in Rhein-Lahn 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinLahn1988 , o.S.
- Geschichte in Rotard 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rotard1993 , S. 38.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 54, 60.
- Geschichte, Fotos in Gölzenleuchter 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Goelzenleuchter1998 , S. 94 - 95.
- Geschichte, Lageplan, Fotos auf der CD Heyeckhaus 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Heyeckhaus2004 .
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 93-94.
BEMERKUNGEN: Laut Michael Huyer (Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 ) gab es noch einen dritten Begräbnisplatz in Oberlahnstein.

Oberlustadt

Gemeinde Lustadt, Kreis Germersheim
ADRESSE: nördlich des Ortes, in der Nähe der B 272.
BELEGUNGSZEIT: 1820 - Anfang 20. Jahrhundert; 1994 geschändet.

GRABSTEINE: zahlreiche ?

DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 3.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 60.
- Geschichte in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 , S. 127.
-Geschichte unter:
http://www.alemannia-judaica.de/oberlustadt_friedhof.htm
BEMERKUNGEN: Vor Anlage des Friedhofs wurden die Toten der Gemeinde in Essingen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-af.htm#EssingenAF
(Alter Friedhof) begraben.

Obermoschel

Stadt Obermoschel, Donnersbergkreis
ADRESSE: "Am Scheeb", am Ortsrand südwestlich der Kirche, in der Nähe der Feldstraße
BELEGUNGSZEIT: Mitte 18. - Anfang 20. Jahrhundert; während der NS - Zeit geschändet.
GRABSTEINE: ca. 70
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1967
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1967 , S. 96.
- Geschichte in Kukatzki 1999
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1999 , S. 42 - 45.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 54, 61.
- Geschichte in Strehlen 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Strehlen2000 , S. 157 - 159.
BEMERKUNGEN: Laut Arnold wurde der Friedhof um die Mitte des 18. Jahrhunderts angelegt.

Ober-Olm

Gemeinde Ober-Olm, Kreis Mainz-Bingen
ADRESSE: oberhalb der "Leimenkaute", nordwestlich es Ortes unweit der Ulmenallee

BELEGUNGSZEIT: 19.- Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: ca. 10
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 154.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.

Oberstein

Stadt Idar-Oberstein, Kreis Birkenfeld
ADRESSE: Seitzenbachstraße
BELEGUNGSZEIT: ca. 18. Jahrhundert - 1940; 1820 erweitert.
GRABSTEINE: 110
DOKUMENTATION:
-1994 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (6 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 54, 60.
- Geschichte unter:
http://www.alemannia-judaica.de/rheinland-pfalz_friedhoefe3.htm#Idar-Oberstein
BEMERKUNGEN: Nach 1945 wurden Grabsteine von dem älteren Friedhofsteil in den neuen überführt und an dessen Mauer befestigt.

Oberwesel

Stadt Oberwesel, Rhein-Hunsrück-Kreis
ADRESSE: An der grauen Ley, westlich der Stadt am Waldrand Richtung Damscheider Weg; Flur 8, Nr. 714/43
BELEGUNGSZEIT: 18. Jahrhundert - 1942
GRABSTEINE: 68 (teils Fragmente)
DOKUMENTATION:
- 2002 - 2003 durch Doris Spormann und Willi Wagner im Rahmen des Projektes Hunsrück
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HUNSRÜCK
(Belegungsplan, Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
- Geschichte, Belegungsplan, Belegungsliste in Hunsrück 2003
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Hunsrueck2003 , S. 151-165.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 110 - 111.

Obrigheim

Gemeinde Obrigheim, Kreis Bad Dürkheim
ADRESSE: neben dem kommunalen Friedhof
BELEGUNGSZEIT: 1868/71 - vermutlich Anfang 20. Jahrhundert; während der NS-Zeit zerstört
GRABSTEINE: 3
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte unter: http://www.alemannia-judaica.de/obrigheim_friedhof.htm
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
BEMERKUNGEN:

Ochtendung

Gemeinde Ochtendung, Kreis Mayen-Koblenz
ADRESSE: Im Bergfrieden 35, hinter dem christlichen Friedhof
BELEGUNGSZEIT: nach 1879 - 1. Hälfte 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: 1
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 234.
- Geschichte in Kammler 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kammler1996 , S. 36 - 38.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 112.
BEMERKUNGEN: Im Dritten Reich wurde der Friedhof zerstört.

Odenbach

Gemeinde Odenbach, Kreis Kusel
ADRESSE: Gewann " Im Schinn"

BELEGUNGSZEIT: 1845 - 1938
GRABSTEINE: 50
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Wendel 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wendel1998 , S. 142 - 143.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Weber 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Weber1998 , S. 70.
BEMERKUNGEN: Auf dem Begräbnisplatz befinden sich in einem Sammelgrab die Gebeine des 1974 einem Straßenprojekt gewichenem Friedhofs in Lauterecken
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Lauterecken .
Vor der Anlage ihres Friedhofs begruben die Odenbacher Juden ihre Toten in Meisenheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Meisenheim .

Offenbach (Alter Friedhof)

Gemeinde Offenbach-Hundheim, Kreis Kusel
ADRESSE: Oberster Frimschenberg, in nordwestlicher Richtung außerhalb des Ortes; Flur Nr. 135, in einem Waldstück.
BELEGUNGSZEIT: vermutlich 18. -Ende 19. Jahrhundert

GRABSTEINE: ca. 30 (Fragmente)
DOKUMENTATION:
- 1992-95 durch Udo Stemler-Schillo in Offenbach
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#OFFENBACH
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte, Lageplan, Inschriften, Übersetzungen (Auswahl) in Offenbach 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Offenbach1995 , S. 17-32.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
- Geschichte in:
http://www.dietschweiler.de/JUFRIOF/jufriof.htm
BEMERKUNGEN: Der zugehörige "Neue Friedhof" liegt in Hundheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#HundheimNF .

Olsbrücken

Gemeinde Olsbrücken, Kreis Kaiserslautern
ADRESSE:
BELEGUNGSZEIT:
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Weber 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Weber1998 , S. 70.
BEMERKUNGEN: Der Friedhof wurde um 1979 eingeebnet. Die Grabsteine befinden sich in Niederkirchen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#NiederkirchenNF
(Neuer Friedhof ).

Oppenheim

Stadt Oppenheim, Kreis Mainz-Bingen
ADRESSE: Ecke Haselbrunnengasse/ Amselweg; Ernst-Ludwig-Straße
BELEGUNGSZEIT: vermutlich vor 1736
GRABSTEINE:
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 183.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.

Osann

Gemeinde Osann-Monzel, Kreis Bernkastel-Wittlich
ADRESSE: Auf Scheid / Am Sportplatz; Feldweg in Richtung Schützenhaus.
BELEGUNGSZEIT: vor 1792 - ca. 1934
GRABSTEINE: ca. 50
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:

- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 237-238.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Mosel 2002
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Mosel2002 , S. 50 - 51.

Osterspai

Gemeinde Osterspai, Rhein-Lahn-Kreis
ADRESSE: auf einem Plateau außerhalb des Ortes, Richtung Florianshütte
BELEGUNGSZEIT: vermutlich 19. Jahrhundert - 1922
GRABSTEINE: 4
DOKUMENTATION:
- 2004 durch Heyeckhaus
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HEYECKHAUS
(14 Fotos von 4 Steinen)

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 190.
- Geschichte in Rhein-Lahn 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinLahn1988 , o. S.
- Geschichte in Rotard 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rotard1993 , S. 40.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
- Geschichte, Fotos in Gölzenleuchter 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Goelzenleuchter1998 , S. 114-115.
- Geschichte, Lageplan, Fotos auf der CD Heyeckhaus 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Heyeckhaus2004 .
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 112.
BEMERKUNGEN: Der Friedhof diente auch den Juden in Filsen und Kamp-Bornhofen als Begräbnisplatz.

Osthofen

Stadt Osthofen, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: Etwa 500 m nördlich der Gemeinde links an der Mettenheimer Straße
BELEGUNGSZEIT: 1840 - 1. Drittel 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: ca. 20
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 192.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 61.
- Geschichte, Fotos unter:
http://www.alemannia-judaica.de/osthofen_friedhof.htm

Otterstadt

Gemeinde Otterstadt, Kreis Ludwigshafen
ADRESSE: Hüttenstraße, Ecke Schlittweg
BELEGUNGSZEIT: 1828 - 1938; erweitert 1839 und 1869.
GRABSTEINE: 157
DOKUMENTATION:
- 1988 durch Bernhard Kukatzki
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#KUKATZKI
(Übersetzung ausgesuchter Steine)
- 1990 durch Ludwigshafen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Ludwigshafen (Fotos)
- 1988 - 94 durch Bernhard Kukatzki
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#KUKATZKI
und Mario Jacoby (Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte, Fotos, Übersetzung ausgesuchter Steine in Schifferstadt 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schifferstadt1988 , S. 174 - 188.
- Geschichte, Belegungsliste, Fotos in Otterstadt 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Otterstadt1993 .
- Geschichte, Belegungsliste , Fotos in Kukatzki 1994
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1994 , S. 42 - 50.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
BEMERKUNGEN: Der Friedhof war ursprünglich auch für die Bestattung der Toten in Rheingönheim, Schifferstadt
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Schifferstadt
und Neuhofen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#Neuhofen
angelegt worden

.

Zum Seitenanfang