Pfeddersheim

Stadt Worms
ADRESSE: In den Elf Morgen, unmittelbar nördlich des kommunalen Friedhofes (Leiselheimer Straße)
BELEGUNGSZEIT: 1833 - 1937; in der NS -Zeit verwüstet; 2005 geschändet.
GRABSTEINE: 65
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 Bd. 2, S. 198.
- Geschichte in Pfeddersheim 1984
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Pfeddersheim1984 , o.S.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55, 57, 62.
- Geschichte in Worms 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Worms2006 , S. 1.
BEMERKUNGEN: Vor Anlage des Friedhofs wurde jener in Dalsheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-af.htm#Dalsheim
genutzt. Bei einer Schändung am 6.4. 1991 wurden 40 Grabsteine umgeworfen, einige Platten zertrümmert.

Pirmasens (Waldfriedhof)

Stadt Pirmasens
ADRESSE: Stadtfriedhof, B 10, an der Straße nach Landau.
BELEGUNGSZEIT: 1927 - 1944; bis heute

GRABSTEINE: 64
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Pirmasens 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Pirmasens2004
S. 205 - 209, 238 - 243.

Pirmasens (Alter Friedhof)

Stadt Primasens
ADRESSE: Am Gefällerweg, Eingang Zeppelinstraße
BELEGUNGSZEIT: 1813 - 1878
GRABSTEINE: 100
DOKUMENTATION:
- 1975/2004 durch Lenelotte Möller
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#MÖLLER
(Übersetzung ausgesuchter Steine)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte, Übersetzung dreier Steine in Pirmasens 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Pirmasens2004
S. 183 -190, 229 - 234.

Pirmasens (Ottostraße)

Stadt Pirmasens
ADRESSE: Ottostraße, Teil des städtischen Friedhofs
BELEGUNGSZEIT: 1878 - 1927; 1933; während der NS - Zeit weitgehend zerstört.
GRABSTEINE: 17
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:

- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Pirmasens 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Pirmasens2004
S. 190 -205, 235 - 238.

Planig



Stadt Bad Kreuznach, Kreis Bad Kreuznach
ADRESSE: am Frenzenberg, außerhalb es Ortes an der nördlichen Gemarkungsgrenze
BELEGUNGSZEIT: 18. - spätes 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: 10
DOKUMENTATION:
- 1990 - 95 durch Bad Kreuznach
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#BadKreuznach
(Lageplan, Belegungsplan, Belegungsliste, Fotos, Abschrift und Übersetzung zweier Steine)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnsberg 1971
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnsberg1971 , Bd. 2, S. 203.
- Geschichte, Lageplan, Belegungsplan, Belegungsliste, Fotos, Abschrift und Übersetzung zweier Steine in
Bad Kreuznach 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#BadKreuznach1995 , S. 349 - 355.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 52, 57.
BEMERKUNGEN: Seit der rheinland - pfälzischen Verwaltungsreform 1969/70 gehört Planig zur Stadt Bad Kreuznach, zwischen 1938 bis 1969 zum Landkreis Bingen.

Pünderich

Gemeinde Pünderich, Kreis Cochem-Zell
ADRESSE: Einzelgrabstätte in der Kriegsgräberstätte Prinzenkopf
BELEGUNGSZEIT: 1. Hälfte 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: 1
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 239.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 112.

Puderbach

Gemeinde Puderbach, Kreis Neuwied
ADRESSE: oberhalb der Bergstraße
BELEGUNGSZEIT: 2. Hälfte 19. Jahrhundert - 1935
GRABSTEINE: ca. 50
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 55.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 112.
ADRESSE: zwischen Industrie - und Madenburgstraße
BELEGUNGSZEIT: 16. - Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: ca. 30
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1967
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1967
S. 95 (Fotos im Anhang)
- Geschichte, Fotos in Schmidt 1989
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmidt1989 , S. 101- 102.
- Geschichte, Belegungsplan, Fotos in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 2.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 52, 57.
- Geschichte, Belegungsplan in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 , S. 119.
BEMERKUNGEN: Der älteste Grabstein stammt von 1607; im Jahre 2005 wurde der Friedhof im Bereich der ältesten Steine geschändet. Der Begräbnisplatz diente auch den Juden in Albersweiler, Waldhambach, Eschbach, Bergzabern, Pleisweiler, Gleishorbach, Arzheim, Billigheim, Rohrbach, Göckingen, Klingenmünster und Ingenheim
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-gm.htm#Ingenheim .

Das Manuskript von Hermann Arnold enthält eine Planskizze zum chronologischen Verlauf der Belegung, aber keine Namen oder Daten der Verstorbenen; Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991
ebenso in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 .

Rathskirchen

Gemeinde Ratskirchen, Donnersbergkreis
ADRESSE: an der Straße nach Dörrmoschel auf einer Anhöhe (Gröbelsberg)
BELEGUNGSZEIT: 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56, 61.
- Geschichte in Weber 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Weber1998 , S. 71.
- Geschichte in Kukatzki 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki2000 , S. 22.

Remagen (Alter Friedhof)

Stadt Remagen, Kreis Ahrweiler
ADRESSE: im Wald, Am Batzenfeld, Auf der Heide
BELEGUNGSZEIT: weit vor 1853 - Ende 19. Jahrhundert
GRABSTEINE: 21
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
- 1995 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (8 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 240.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Schmitz 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmitz1998 , S. 137-138.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 113.

Remagen (Neuer Friedhof)

Stadt Remagen, Kreis Ahrweiler
ADRESSE: Alte Straße/ Schillerstraße
BELEGUNGSZEIT: 1889/91 - 1934
GRABSTEINE: 24
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
- 1995 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (4Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 240 - 241.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Schmitz 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Schmitz1998 , S. 139.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 113.

Rhaunen

Gemeinde Rhaunen, Kreis Birkenfeld
ADRESSE: östlich des Ortes am Etzigweg
BELEGUNGSZEIT: 19. - Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: 33
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.

Rheinböllen

Gemeinde Rheinböllen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ADRESSE: Auf dem Rockenberg (Hanglage)
BELEGUNGSZEIT: 1845-1935
GRABSTEINE: 34
DOKUMENTATION:
- 2002-2003 durch Christof Pies und Willi Wagner in Hunsrück
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#HUNSRÜCK
(Belegungsplan, Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Foto in Denkmalpflege 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Denkmalpflege1996 , S. 23.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte, Belegungsplan, Belegungsliste, Fotos in Hunsrück 2003
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Hunsrueck2003 , S. 275- 280.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006

Rheinbrohl

Gemeinde Rheinbrohl, Kreis Neuwied
ADRESSE: "Am Judenfriedhof", Im Lampenthal, (Feldweg), östlich von Rheinbrohl.
BELEGUNGSZEIT: Mitte 17. Jahrhundert - vermutlich 1938
GRABSTEINE: 60
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS
(Belegungsliste, 45 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte, Fotos in Goebel 1987
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Goebel1987 , o. S.
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 242 -243.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Rheinbrohl 2005
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rheinbrohl2005 , S. 141 - 147.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 115 - 116.
BEMERKUNGEN: Der Begräbnisplatz wurde auch von den Juden in Bad Hönningen genutzt.

Rhens

Stadt Rhens, Kreis Mayen-Koblenz
ADRESSE: Auf dem Lützelforst; Gemarkung "Judenwald"
BELEGUNGSZEIT: Mitte 19. Jahrhundert - 1932; 1945 und 1992 geschändet.
GRABSTEINE: 34
DOKUMENTATION:
- 1991 - 93 durch Dieter Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS (Belegungsliste)
- 1994 durch Hildburg-Helene Thill
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#THILL (Belegungsliste)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Belegungsliste in Peters 1993
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Peters1993 , S. 243 - 244.
- Geschichte, Belegungsliste in Thill 1994
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Thill1994 , S. 25 -27.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 116.

Rockenhausen (Alter Friedhof)

Stadt Rockenhausen, Donnersbergkreis
ADRESSE: zwischen Ringstraße und Stadtmauer, Plan 306, 305.
BELEGUNGSZEIT: 18. Jahrhundert, 1842 erweitert

GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Weber 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Weber1998 , S. 71.
- Geschichte, Lageplan in Kukatzki 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki2000 , S. 36 - 44.
BEMERKUNGEN:

Rockenhausen (Neuer Friedhof)

Stadt Rockenhausen, Donnersbergkreis
ADRESSE: Gewann Leiterberg, Mühlackerweg, in der Nähe eines Schul - und Sportzentrums.
BELEGUNGSZEIT: 1912 - 1939; 2000 geschändet.
GRABSTEINE: 22
DOKUMENTATION:
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56, 61.
- Geschichte in Kukatzki 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki2000 , S. 38 - 44.
BEMERKUNGEN:

Rodalben

Stadt Rodalben, Kreis Pirmasens
ADRESSE: Hauptstraße / Klinkenbergerweg
BELEGUNGSZEIT: 1876 - 1934.
GRABSTEINE:

DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56.
- Geschichte in Pirmasens 2004
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Pirmasens2004 , S. 202.f
BEMERKUNGEN: Vor Anlage ihres eigenen Friedhofs beerdigten die Juden in Rodalben ihre Toten in Pirmasens
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/f-rlp-nz.htm#PirmasensAF (Alter Friedhof).

Rolandsec
k

Stadt Remagen, Kreis Ahrweiler
ADRESSE: im Wald oberhalb des Rheins
BELEGUNGSZEIT:19. -Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: keine
DOKUMENTATION:
- 1996 -2000 durch Dieter Peters (27 Fotos)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998,
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 S. 56.
- Geschichte in Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 , S. 114.
BEMERKUNGEN: Laut Peters
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#PETERS
wurden die Grabsteine nach der Einebnung 1950 auf einem Privatgrundstück abgelegt und durch seine Initiative gerettet.
Huyer (Wegweiser 2006
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Wegweiser2006 )
berichtet von drei Dutzend Grabsteinen, die um 1960 von dem bereits 1910 in Privatbesitz gelangten Gelände entfernt worden waren. In einem nahe gelegenen Waldstück wurden 1987 neun translozierte Steine aufgefunden.

Rommersheim

Gemeinde Wörrstadt, Kreis Alzey-Worms
ADRESSE: Am Kehlberg
BELEGUNGSZEIT: 1823-1873
GRABSTEINE: ca. 9
DOKUMENTATION:

VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 57, 62.

Rülzheim

Gemeinde Rülzheim, Kreis Germersheim
ADRESSE: auf einer Anhöhe an der Landstraße 493
BELEGUNGSZEIT: 1826 - 1939; 1972
GRABSTEINE: 420
DOKUMENTATION:
- 1995- 98 durch Martina Strehlen
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#STREHLEN
(Inschrift, Übersetzung ausgesuchter Steine)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte in Arnold 1991
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold1991 , S. 4.
- Geschichte in Kukatzki 1988
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Kukatzki1988 , S. 114 - 120.
- Geschichte in Rheinland-Pfalz 1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#RheinlandPfalz1995 , S. 35.
- Foto in Denkmalpflege 1996
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Denkmalpflege1996 , S. 23.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56, 61.
- Geschichte in Geeck 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Geeck1998 , S. 43 - 44.
- Geschichte, Fotos, Lageplan, Belegungsliste, Inschrift und Übersetzung ausgesuchter Steine in Rülzheim 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Rülzheim1998 , S. 86 - 140.
- Geschichte in Arnold 2000
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Arnold2000 , S. 127.
BEMERKUNGEN: Im Dritten Reich verwüstet, wurden bei der Wiederherstellung der Anlage vermutlich nicht alle Steine an ihrem ursprünglichen Platz aufgestellt.

Rümmelsheim

Gemeinde Rümmelsheim, Kreis Bad Kreuznach
ADRESSE: 2 km nordwestlich des Ortes im Waldgebiet des "Horet"
BELEGUNGSZEIT: 19. - Anfang 20. Jahrhundert
GRABSTEINE: 6
DOKUMENTATION:
- 1990 - 95 durch Bad Kreuznach
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/p-rlp.htm#BadKreuznach
(Lageplan, Belegungsplan, Belegungsliste, Fotos, Abschrift und Übersetzung eines Steines)
VERÖFFENTLICHUNGEN:
- Geschichte, Lageplan, Belegungsplan, Belegungsliste , Fotos, Abschrift und Übersetzung eines Steines in

Bad Kreuznach1995
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#BadKreuznach1995 , S. 357 - 372.
- Geschichte, Foto in Taubenheim 1997
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#Taubenheim1997 , S. 61.
- Geschichte in Peters/Strehlen 1998
http://www.uni-heidelberg.de/institute/sonst/aj/FRIEDHOF/PFALZ/PROJEKTE/l-rlp.htm#PetersStrehlen1998 , S. 56, 61.
BEMERKUNGEN: Es wird vermutet, dass sich auf dem Friedhof weitaus mehr als die noch sichtbaren Begräbnisse befinden.

 

Zum Seitenanfang