Protokoll der Sprecherratssitzung der LAG am Donnerstag, den 1. Juli 2021

in Koblenz und hybrid über MS Teams

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Anwesende (x) entschuldigt (e) des Sprecherrates:

x

Dieter Burgard, Vorsitzender

 

x

Georg Mertes

x

Joachim Hennig, stellv. Vorsitzender

 

x

Christof Pies

x

Eberhard Dittus

 

x

Dr. Franz-Josef Ratter

x

Dr. Cornelia Dold

 

x

Axel Redmer

e

Alice Fuß

 

x

Renate Rosenau

x

Dr. Thomas Grotum

 

e

Ksenia Stähle-Müller

x

Lena Haase

 

x

Dr. Ulrike Winkler

x

Richard Keuler

 

 

Ständige Gäste LpB:

e

Nina Klinkel MdL

 

x

  Uwe Bader

x

Maurice Kuhn

 

e

  Annika Heinze

 

 

 

TOP 1: Begrüßung und Grußworte

Dieter Burgard eröffnet die Sitzung und begrüßt alle Teilnehmer*innen

Dank an Georg Mertes für die Organisation einer hybriden Veranstaltung: Uwe Bader, Eberhard Dittus, Lena Haase, Maurice Kuhn, Axel Redmer und Dr. Ulrike Winkler sind digital zugeschaltet

keine Rückfragen zu Protokollen

 

TOP 2: Rückblick auf die Infotagung und Mitgliederversammlung

Dieter Burgard und Uwe Bader berichten über die Infotagung und die Mitgliederversammlung der LAG

es gab großes Interesse; digitaler Rahmen ermöglichte die Teilnahme weiterer Akteur*innen, für die eine Anreise ansonsten schwierig ist

Infotagung bildete einen wichtigen Aufschlag für die LpB und die LAG in Bezug auf die Erforschung der Opfergruppe der sogenannten ‚Asozialen‘

Weitere Forschungen sind in Planung, auch in Luxemburg mit Dr. Kathrin Meß

Dr. Ulrike Winkler äußert Bedenken zur Kontextualisierung der Ausstellung der „Rheinwiesenlager“ (Überarbeitungsbedarf)

TOP 3: Terminierung / Vorbereitung Klausurtagung

Dr. Thomas Grotum schlägt vor, einen Termin im September vor

Nach kurzer Beratung wird der Beschluss gefasst, dass die Klausurtagung am Freitag, den 27. August ganztägig stattfinden soll

Teilnahme des Sprecherrates; möglichst in Osthofen

TOP 4: Fonds Erinnern und Gedenken

Bitte direkt beim Sprecherrat erfragen

TOP 5: Aufnahmeantrag des Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e. V.

Dieter Burgard berichtet kurz über Projekte, die von diesem Verein umgesetzt werden und spricht Empfehlung der Aufnahme des Vereins aus (http://www.autobahnkirche-stpaul.de/Foerderverein.html)

Nach Abstimmung im Sprecherrat wird dem Aufnahmeantrag des Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.V. stattgegeben

TOP 6: Partnerland Ruanda – Erinnerungsarbeit zum Genozid 1994

Franz-Josef Ratter berichtet über die Geschichte des Genozids in Ruanda 1994 sowie die Gruppe IBUKA

IBUKA möchte im Partnerland Rheinland-Pfalz ein Mahnmal errichten, das die Frage nach Menschenrechten und Demokratie aufgreift

Franz-Josef Ratter schlägt einen Austausch über Erinnerungsarbeit vor; denkbar als Thema auf einer Infotagung

Rheinland-Pfalz wird 2022 sein 75-jähriges Jubiläum feiern; die Partnerschaft Ruanda – Rheinland-Pfalz wird 2022 40 Jahre alt

würdiger Rahmen für ein gemeinsames Projekt; eventuell mit einem gegenseitigen Besuchsprogramm

Dieter Burgard schildert seine Erfahrungen, die er im Austausch in Ruanda gesammelt hat (Themen Versöhnung und „Wir sind Ruanda“)

Strategieplan von IBUKA für die Jahre 2021 bis 2025 und Antrag an die LAG siehe Anhang

TOP 7: Tag der Landesgeschichte am 9. Oktober 2021

Dieter Burgard schlägt eine Präsentation der LAG beim Tag der Landesgeschichte am 9. Oktober 2021 in Ingelheim vor

Sprecherrat fasst Beschluss, dass die LAG dort vertreten sein sollte

Konkrete Beteiligung soll auf der Klausurtagung besprochen werden

TOP 8: Bericht vom wissenschaftlichen Fachbeirat zur Gedenkarbeit

Dieter Burgard trägt aktuellen Stand zum Gutachten über das Lager Rebstock vor

Uwe Bader berichtet von der Problematik im Zuge der Erstellung des Berichtes und lädt zur öffentlichen Vorstellung dieses ein

Im September ist geplant, ein Konzept eines Freilichtgedenkortes zu erarbeiten

Geplant ist außerdem die Entstehung eines neuen Blattes zum Land

TOP 9: Künftige Aufbewahrung von Nachlässen

Dieter Burgard berichtet über den aktuellen Stand; Gespräch zwischen LpB und Renate Rosenau hat stattgefunden (Protokoll dieser Sitzung im Anhang)

Renate Rosenau schildert Ergebnisse der ersten Gespräche

Dr. Walter Rummel wird weiter an dem Projekt mitarbeiten

Die Aufbewahrung von Nachlässen soll qualitätsgesteuert stattfinden; Kriterien zur Aufbewahrung werden von Dr. Thomas Grotum und Ulrike Holdt erarbeitet

Eine Liste mit möglichen Trägern muss erstellt werden

Uwe Bader berichtet, dass Vorgespräche zu einem Runden Tisch zwischen Ministerium und LpB bereits gut gelaufen seien

Es soll nicht nur um die reine Aufbewahrung gehen, sondern die Nachlässe sollen auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

TOP 10: LAG-Dialog

Maurice Kuhn berichtet über die Arbeit am Dialog

Kommunikation zwischen Mitgliedern und dem Redaktionsteam muss weiter verbessert werden

Nächster Dialog soll zum Tag der jüdischen Kultur Europas erscheinen

Erinnerungsatlas.eu ist nun online; dort können Orte eigenständig eingerichtet werden

https://erinnerungsatlas.eu

TOP 11: Verschiedenes / u.a. Terminierung Mitgliederversammlung

Terminierung der Mitgliederversammlung mit Wahlen: Samstag, 20. November 2021

Uwe Bader schlägt Kombination mit Infotagung vor

Franz-Josef Ratter schlägt als Thema für diese Infotagung Ruanda vor

Lena Haase berichtet über erste Planungen des 27. Januar 2022; offizielle Gedenkveranstaltung des Landtages wird 2022 in Trier stattfinden

Dieter Burgard berichtet, dass Rheinland-Pfalz den ersten Landesrabbiner bundesweit bekommen wird

Dieter Burgard beendet die Sitzung des Sprecherrates; nächste Sitzung ist die Klausurtagung am 27. August

 

Anhänge (zum Download):

Antrag_Ibuka_LAG

Besprechung_Aufbewahrung_Nachlässe

Strategieplan_Ibuka

Tischvorlage_Besprechung_Nachlässe

 

 

 

Zum Seitenanfang